PM Cham

Letzte PM des Jahres 2012…

Die Anzahl der SCM Teilnehmer an den SM’s schrumpft. An der letzten PM 2012 musste sich Michelle als einziges Mädchen mit der Knabenmeute auseinandersetzen: Flo, Florian, Josh, Elia und Frederik.

Die PM war hervorragend organisiert und mit 106 Teilnehmer auch gut besucht. Das Wetter (insbesondere der Wind) liegt ja nach wie vor ausserhalb des Einflussbereiches der Organisatoren (ist vielleicht auch gut so). So hatten wir an diesem Weekend auch wieder eine ganze Pallette von Petrus‘ Künsten: Regen, Sonne, Kälte, Wärme, kein Wind, drehender Wind etc.
Scheint nicht ungewöhnlich zu sein an diesem See, das Regattakomittee verstand das beste daraus zu machen (Erfahrung?).

Die drehenden Winde von (kein Scherz) bis zu 180 Grad gaben ein lustiges Schauspiel: Optis die Vorwind auf die Luvboje zusegeln, Kids welche den ganzen Parcour an der Kreuz waren etc. Trotzdem verstand es die Regattaleitung am Samstag 2. passable Läufe reinzukriegen. Ein dritter Lauf wurde gestartet musste aber abgebrochen werden.

Das Resultat der SCM’ler konnte sich sehen lassen: Flo führte die Rangliste an die andern konnten in den schwierigen Bedingungen alle ein mindestens passables Resultat segeln oder sogar ein gutes. Leider erwischte Flo im 3. Startversuche ein BFD, was sich auf den Sonntag auswirken würde.

Die Bedingungen am Sonntag waren Windtechnisch nicht einfach (sehr schwacher und drehender Wind) aber immerhin war der Rest des Wetters freundlicher. Flo musste relativ lang an Land warten bis der dritte Lauf gesegelt wurde. Es hat sich aber gelohnt, ein vierter Lauf konnte gerade noch gesegelt werden!

Trotz des einen oder anderen „Patzers“ (dafür gibt’s ja den Streicher) sehr erfreuliche Resultate: Flo dritter, Josh in den Top 10. und souverän erster B, Florian im ersten Viertel:

3. Flo (3/1/BFD/2)
7. Josh (14/10/3/3)
25. Florian (31/9/3/22)
38. Elia (28/12/15/27)
49. Frederik (26/11/26/35)
58. Michelle (38/31/18/26)

Gebi hat nach 25(!!!) Jahren seinen Rücktritt als Coach und Trainer bekannt. Schade, sehr schade. Gebi hat nicht nur zahlreiche Talente trainiert (welche heute noch auf anderen Klassen anzutreffen sind) sondern er hat auch viele Coaches (unter anderem mich) ausgebildet.
Ich hoffe sehr, dass es nur ein „Teilrücktritt“ ist und wir in der Region, wie auch national von seinen Erfahrungen profitieren können.
Gebi spendierte den Seglern sage und schreibe 6 Meter Cremeschnitte, den Coaches spendierte er einen feinen Apero. 6 Meter Cremeschnitte und Aperogebäck und -Getränke gibt 6.9 Meter – den 3 Längenkreis in der Optiklasse… kann das Zufall sein?

PM und C3L sind vorbei, zahlreiche sehr gute Resultate wurden ersegelt und das Niveau steigt weiter! Nach der Saison ist aber vor der Saison und nach einer kurzen Pause geht es mit dem Optimist Academy Wintertraining los!

Fair Winds

Cyrill

Sprache:

Follow Me!